Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.


 Kids WingTsun ist das Kinderunterrichtskonzept der EWTO

Die Kids-WingTsun Geschichte

Kids WingTsunKurz zur Geschichte des Kids-WingTsun: Seit der Gründung der EWTO durch WingTsun Großmeister Prof. Dr. Kernspecht im Jahre 1976 war das Unterrichtsprogramm hauptsächlich auf Jugendliche und Erwachsene zugeschnitten. Im Laufe der Jahre wurden von verschiedenen EWTO-Lehrern Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Kindern gesammelt. Dieser Erfahrungsschatz wurde durch eine Arbeitsgruppe seit dem Herbst 2005 zusammengetragen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Ein Unterrichtspro- gramm für Kinder im Alter von ca. 6 bis 12 Jahren entstand und wird innerhalb der EWTO geschult. In Deutschland ist Sifu Peter Thietje der Referent für Kids-WingTsun. WT-Lehrer Martin Bacher referiert in der Schweiz und in Österreich. Rund 400 geschulte Fachtrainer für Kids-WingTsun wurden von den Referenten Martin Bacher aus Wien und Peter Thietje von der WingTsun Akademie in Rendsburg / Eckernförde bis heute geschult.

Die EWTO fördert den Bereich Kinderunterricht

Was macht Kids WingTsun zu einem so einzigartigen Bewegungsangebot für Kinder? Zum einen der Inhalt der Unterrichtsstunden, zum anderen die unterstützenden Maßnahmen durch den größten profes- sionellen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsverband der Welt, die EWTO. Die EWTO sorgt dafür, dass für die Eltern z.B. Beurkundungen keine zusätzlichen Kosten verursachen. Weiter hat die EWTO den angeschlossenen Kids-WingTsun Schulen die kindgerechten  Comic-Figuren „Si-Je und Si-Hing“ zeichnen lassen und versorgt die Kinder regelmäßig mit Motivationsgeschichten.

Das Besondere an Kids-WingTsun

Bei der Zusammenstellung des Unterrichtsprogramms für Kinder, galt es vor allem ein ganzheitliches und facettenreiches Bewegungsangebot zu schaffen. Dies ist den WingTsun Experten mit Kids-WingTsun gelungen. Ein von einer Physiotherapeutin zusammengestellter einfacher motorischer Test gibt Aufschluss über  den Entwicklungs- stand der Kinder am Anfang ihres Kids-WingTsun Trainings.
Selbst verschlossene Kinder werden durch die bereits aktiven Kinder und die Kids-WingTsun Fachtrainer / innen  in laufende Gruppen integriert. Elemente der alten WingTsun Formen fördern insbesondere durch Überkreuzbewegungen die koordinativen Fähigkeiten der Kinder. Die selbständige Arbeit mit den Bewe- gungen der Formen hilft den Kindern, sich auch im Schulbereich besser konzentrieren zu können. Neben- bei lernen die Kinder die praktische Anwendbarkeit der gelernten Formbewegungen, und profitieren von dem gesundheitlichen Nutzen der einzigartigen WingTsun Bewegungen.
Fühl- und Balanceübungen helfen den Kindern ausbalanciert zu sein. Über gezielte Fühlübungen wird den Kindern die Fähigkeit vermittelt, die Option des WT-Prinzips des angemessenen Nachgebens im Alltag umsetzen zu können.

Ein ausgeklügelter Bewegungszirkel sorgt für die notwendige Bewegung der Kinder. In dem Bewegungs- zirkel sind von einer Physiotherapeutin zusammengestellte Bewegungen eigeflossen, die den Fachtrainern Aufschlüsse über den motorischen Entwicklungsstand der Kinder geben. Gegebenenfalls können die Fachtrainer/Innen den Eltern geeignete Fachleute vermitteln. In dem Bewegungszirkel sind Konditions-, Deeskalations- und Grundtechniken miteinander verknüpft worden.

Das einzigartige mehrstufige Vorgehen in Streitsituationen im Kids-WingTsun

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Kids-WingTsuns ist, dass den Kindern ein angemessenes Verhalten in Streitsituationen vermittelt wird. Hier geht es darum, den Kindern die verschiedenen Einsatzmittel in Auseinandersetzungen zu vermitteln. Angefangen bei höflicher aber bestimmter Aufforderung in Ruhe gelassen zu werden. Hier spielen insbesondere die Haltung, Stimme, Mimik und die Gestik eine entscheidende Rolle. Sollten die in der ersten Stufe gestarteten Aktionen keinen Erfolg bringen, folgen weitere angemessene Schritte. Die folgenden Lösungen sind so gestaltet, dass insbesondere Eltern auf der sicheren Seite sind, dass sich ihr Kind angemessen verhalten hat. Zusätzlich werden unkomplizierte Verhaltensweisen gegenüber „Erwachsenen Tätern“ vermittelt. Hier werden reale Situationen nach gespielt, sei es der PKW-Fahrer der ein Kind aus dem Auto anspricht oder aber ein Mitglied aus dem sozialen Umfeld, das die Grenzen des Kindes nicht wahrt.

Verbesserung der sozialen Kompetenzen durch Kids-WingTsun

Gesprächskreise bei Problemen der Kinder gehören genauso zum Unterricht wie die Vermittlung von wenigen aber  einfachen Regeln. Spiele mit Fairness Ritualen und monatlich wechselnde Mottos, die auch im sozialen Bereich  umgesetzt werden, sorgen dafür, dass die Kinder ein sich einbringendes freundliches Wesen entwickeln. Sich auch mal auspowern können steht bei den Schlagpolsterübungen auf dem Programm. Ganz nebenbei können Kinder, die in ihrer Händigkeit noch unsicher sind, selbst herausfinden, welche Hand Ihre stärkste ist. Alle Schlagpolsterübungen werden mit verbalen Techniken eingeleitet. So wird erreicht, dass die Kinder immer mit dem Versuch der Deeskalation starten und ihre natürlichen Schlaghemmungen im Notfall überwinden können.

Die Kids-WingTsun Fachtrainer stehen den Eltern bei Unsicherheiten der Kinder immer mit Rat und Tat zur Seite. Eine ganze Reihe von Fachleuten wie Physiotherapeuten, Ergotherapeuten oder auch Händigkeitsberaterinnen arbeiten eng mit den EWTO-Kids WingTsun Fachtrainer/innen zusammen.